Lyrics to Gruess Die Zeit
Gruess die Zeit Grüss die Zeit auf deinen Wegen Staub wäscht Gold aus diesem Regen Und alles, was du sagen kannst Bleibt ungehört - Fang von vorne an Langeweile, Schwielenhände Bleibt das Licht heut bis zum Ende? Trag mich, wenn ich es will Zu lange schon ist es um dich still Treibt der Trieb dich ins Verlangen Du windest dich wie tausend Schlangen Du nimmst den Morgen außer dir Wie lange schon stehst du schon hier? Lustlos prangern kalte Herzen an den Mauern deiner Stadt In den Köpfen tausend Kerzen, die man ausgeblasen hat Auf den Strassen Menschenschatten, die die Nacht zum Vorschein bringt Doch du hörst lieber deine Lieder, die der alte Rotwein singt




Songwriters:
Publisher:
Powered by LyricFind